Kunst gegen Gewalt an Kindern

Gewalt an Kindern und Jugendlichen ist zwar traurige Realität, aber auch ein Tabuthema in unserer Gesellschaft.
Unzählige Menschen sind in Kriegen und durch gewalttätige Regimes in Syrien, Irak und Ägypten gestorben.

Im juristischen Jargon heißt es, dass Gewalt dann vorliegt, wenn Personen innerhalb einer bestehenden oder aufgelösten familiären, ehelichen oder eheähnlichen
Beziehung physische, psychische oder sexuelle Gewalt ausüben oder androhen.

In diesen schweren Zeiten gibt es aber auch Lichtblicke. Einer davon ist die Kunst.